Somatic Attachment Training experience (SATe)

SATe

Bindungsstörungen lösen durch Somatic Attachment Training Experience (SATe)

Dieser Therapieansatz befasst sich mit frühen Bindungserfahrungen und daraus entstandenen Bindungsproblemen und -störungen bei Erwachsenen und wurde entwickelt von der amerikanischen Psychotherapeutin und Traumaspezialistin Diane Poole Heller. Viele Menschen haben in den ersten Lebensjahren nicht ausreichend und verlässlich genug Liebe, Zuwendung und Schutz bekommen. Ursachen können beispielsweise ein Mangel an empathischer Einfühlung durch Eltern und Bezugspersonen sein, eigene unverarbeitete Traumata der Eltern, ein sehr rationalisierender und leistungsbezogener Erziehungsstil, eine zu frühe Trennung von den Eltern sowie Erfahrungen wie Vernachlässigung, emotionale oder körperliche Gewalt und Missbrauch. Die Auswirkungen dieser schwierigen und mitunter auch traumatischen Erfahrungen sind vielfältig. So werden im Erwachsenenleben unser Verhalten und alle unsere Beziehungen zu anderen Menschen (z.B. zu PartnerInnen, eigenen Kindern, Eltern und FreundInnen) durch die eigenen frühen Lebenserfahrungen geprägt. Diese in der Regel unbewussten Muster führen oftmals zu leidvollen und sich immer wiederholenden Erfahrungen in zwischenmenschlichen Kontakten. Die neurowissenschaftliche Forschung der letzten Jahre zeigt, dass das Nervensystem flexibel und lebenslang beweglich ist. Darin liegt eine große Chance – bedeutet es doch, dass im Hier und Jetzt eine Auflösung und Transformation vergangener, ungünstiger Bindungsmuster möglich ist. Durch ein neues Verständnis und heilsame, korrigierende Erfahrungen wird das gesunde Bindungssystem, das in jedem Menschen von Natur aus angelegt ist, (re)aktiviert. So entsteht allmählich immer mehr innere Verbundenheit mit unseren eigenen Gefühlen und Bedürfnissen und Klarheit hinsichtlich unserer Grenzen im Kontakt mit Anderen. Auf diese Weise können wir unsere Lebendigkeit und unser Vertrauen in uns selbst und in andere Menschen wachsen lassen und unsere Beziehungen freudvoll und glücklich gestalten.

↗ Blühender Baum: frager / pixelio